Dehnungsstreifen & Schwangerschaftsstreifen Hamburg

Dehnungsstreifen können verschiedene Ursachen haben. Sei es durch schnelles Wachstum, Schwangerschaft oder einfach durch schnelle Gewichtszunahme. Dehnungstreifen behandeln / weglasern oder Schwangerschaftsstreifen entfernen lassen sich am besten mit der Microneedling Methode. Aber Vorsicht, Microneedling ist nicht gleich Microneedling.

Dehnungsstreifen & Schwangerschaftsstreifen Hamburg

Ursache und Entstehung von Dehnungsstreifen

Jede Haut ist einzigartig. Dehnungsstreifen, oder Striae gravidarum, wie Sie im Fachjargon genannt werden, sind das Ergebnis einer Bindegewebsschwäche.

Der Körper setzt die Haut, die ihn umgibt, permanent unter Spannung. Eine besonders kritische Situation für die Haut ist eine Umfangvergrößerung des Körpers, aber auch Veranlagung, der Hormonhaushalt, bestehendes Übergewicht und explosionsartige Gewichtszunahme sind nur einige der Faktoren, die bei der Bildung von Dehnungsstreifen eine Rolle spielen können. Wann immer das geschieht, kann ein schwaches Bindegewebe nicht ausreichend Spannung aufnehmen, was zu Rissen in bestimmten Strukturen der Haut, der sogenannten Kollagenschicht, führt.

Als Folge von Rissen in den tiefen Hautstrukturen fallen die oberflächlichen Hautstrukturen, die sich darüber befinden, ein und verändern ihre Oberflächenstruktur. Das Ergebnis sind die verhassten Dehnungsstreifen.

Deswegen liegt die einzige bekannte Methode zur Behandlung von Dehnungsstreifen darin, den Regenerationsprozess an den betroffenen Stellen dadurch in Gang zu bringen, dass man zahlreiche echte funktionelle Mikroverletzungen verursacht, sodass der Körper gezwungen ist die entsprechenden Regenerationsprozesse in Gang zu bringen und als Folge auch die Dehnungsstreifen regeneriert werden.

Das erfolgversprechendste Verfahren dabei ist das sogenannte fraktionierte Microneedling mit Radiofrequenz.
Im Zielareal werden hauchfeine vergoldete Nädelchen in eine definierte Zieltiefe eingeführt dabei wird dort ein kurzer, aber starker Wärmeimpuls mit Radiofrequenzenergie gesetzt. Der Einstich verursacht eine Mikroverletzung auf der Hautoberfläche, welche vom Körper recht schnell „repariert“ wird. Der Wärmeimpuls hingegen soll in den tieferen Schichten, also genau am Entstehungsort der Dehnungsstreifen eine Stimulation des Kollagengewebes und die Aufsprengung der gefestigten Bindegewebsfasern verursachen. Während der Anwendung wird das betroffene Areal flächendeckend behandelt.

Vergleich anderer Verfahren, wie Laser und Dermaroller®
Im Vergleich zu anderen Methoden ist das fraktionierte Microneedling auch deshalb so effektiv, weil hier die Behandlungstiefe und der Wärmeimpuls an der Nadelspitze Millisekunden genau eingestellt werden kann und wir somit am Ursprungsort, also an der Quelle der Ursache behandeln können. Das besondere dieser Technik ist, dass die Mikronadeln die Hautoberfläche kalt durchdringen, die voreingestellte Zieltiefe erreichen und erst dann die Energie an der Nadelspitze abgeben. Ein thermischer Schaden auf der Hautoberfläche kann somit fast ausgeschlossen werden. Zudem arbeiten wir in der Regel in 3 unterschiedlichen Hauttiefen, um möglichst in allen Hautschichten Energie abzugeben.

microneedling schemaAndere Verfahren dringen aufgrund der anfänglichen thermischen Wirkung (Co2 Laser) nicht so tief vor oder haben keine Energiequelle (Hautroller), wie es bei uns die Radiofrequenz ist.

Eine Behandlung mit dem fraktionierten Laser, das sogenannte „weglasern“ von Dehnungsstreifen, ist an sich eine vielversprechende Therapiemethode. Man sollte jedoch wissen, dass die Laserenergie bereits an der Hautoberfläche zum größten Teil absorbiert wird. da für die Laserenergie bereits die Hautoberfläche den ersten Widerstand auf dem Weg zur Zielschicht bildet. Die Quelle des Problems ist jedoch in der tiefen Lederhaut und nicht an der Hautoberfläche und somit für den Laser schwer zugänglich. Natürlich kann die Laserenergie stärker gestellt werden und die Eindringtiefe vergrößert sich entsprechend der Parameter. Jedoch ändert es nichts an der Tatsache, dass die Hauptenergie trotzt alledem oberflächlich absorbiert wird. In diesem Fall kann es sogar zu einer Verletzung und/ oder zu anschließenden Pigmentverschiebungen (Hyperpigmentierung) führen.

Eine weitere alternative Behandlungsform ist das sogenannte „Rollern“, mit einem Hautroller (auch Dermaroller). Hierbei werden zwar Mikroverletzungen an der Hautoberfläche gesetzt und es können die Selbstheilungsprozesse aktiviert werden, dies erfolgt aber in der Regel weniger effektiv als mit dem fraktionierten Microneedling. Denn der Hautroller hat keine Energiequelle, die neben mechanischen Mikroverletzungen, die Kollagenproduktion anregen soll. Es können auch keine unterschiedlichen Tiefen exakt definieren werden, was einen klaren Nachteil und schwächere Ergebnisse mit sich bringt.

Frische Streifen sind sehr gut therapierbar, ältere hingegen schwieriger.

Grundsätzlich muss festgehalten werden, dass Dehnungsstreifen eines der hartnäckigsten ästhetischen Hautprobleme sind. Mehrere Behandlungen sind in fast allen Fällen notwendig, wobei jede Behandlung eine gewisse Verbesserung nach sich zieht. In der Regel besteht ein Behandlungszyklus aus 3-5 Microneedling Sitzungen im Abstand von 6-8 Wochen.

Ein weiterer wichtiger Hinweis ist, dass sich „frische“ Dehnungsstreifen bzw. Schwangerschaftsstreifen erfolgreicher behandeln lassen als ältere, wobei wir bis zu 5 Jahre alte Dehnungsstreifen als sehr gut therapierbar bezeichnen. Bei älteren Streifen, wie etwa den 10-15 jährigen, lassen sich nur ganz schwer gute Ergebnisse erzielen. Die besten Ergebnisse lassen sich bei rötlich/ violetten Dehnungsstreifen erzielen. Hierzu haben wir sogar eine weitere Behandlungsmethode in Verbindung mit der bipolaren Radiofrequenz, welche im Vergleich zum Microneedling ganz ohne Micronadeln auskommt. Daher sollte man unbedingt so schnell wie möglich mit der Behandlung anfangen.

Vereinbaren Sie noch heute Ihren kostenlosen Beratungstermin, bei dem unsere Experten Ihren persönlichen Fall beurteilen und das bestmögliche Vorgehen mit Ihnen zusammen erarbeiten.

Erfahren Sie mehr. Hier geht’s zum Beitrag “Dehnungsstreifen entfernen: neue effektive Methode“

Jetzt online kostenloses Beratungsgespräch oder Behandlungstermin vereinbaren.

 

Verwandte Begriffe: Dermaroller bei Dehnungsstreifen, Schwangerschaftsstreifen behandeln, Was tun gegen Schwangerschaftsstreifen, rf-secret.de, Schwagerschaftsstreifen entfernen, Dehnungsstreifen entfernen Hamburg, Dehnungsstreifen wegbekommen, Dehnungsstreifen Behandlung Hamburg, Dehnungsstreifen lasern, Dehnungstreifen Brust
Main menu

Kryolipolyse in Berlin | Kryolipolyse in Braunschweig | Kryolipolyse in Hamburg | Kryolipolyse in München | Kryolipolyse in Wien | Kryolipolyse in Wolfsburg | Laser Haarentfernung in Berlin | Laser Haarentfernung in Hamburg | Laser Haarentfernung in München | dauerhafte Haarentfernung in Berlin | dauerhafte Haarentfernung in Hamburg | dauerhafte Haarentfernung in München | Haarentfernung in Berlin | Haarentfernung in Hamburg | Haarentfernung in München | Microneedling in Berlin | Microneedling in Hamburg | Microneedling in München | Tattooentfernung in München | Vampir-Lifting in Hamburg

Hautstraffung in Berlin | Hautstraffung in Hamburg | Hautstraffung in München | Cellulite Behandlung in Berlin | Cellulite Behandlung in Hamburg | Cellulite Behandlung in München | Coolsculpting in Berlin | Kosmetikstudio in Berlin | Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure in Hamburg | Tattoo Entfernung in München | Tattoo entfernen in München

Sitemap